Mein beruflicher Werdegang ist von zahlreichen Aus- und Fortbildungen geprägt. Ich bin Krankenschwester, Diplom-Sozialpädagogin, Psychotherapeutin nach dem Heilpraktikergesetz, Tanztherapeutin, Yogalehrerin und Lomi-Practicioner.

 

Beginnend auf der physischen Ebene, bezog ich später die psychische, soziale und spirituelle Ebene des Menschen in meine Arbeit ein. Somit boten sich kontinuierlich Möglichkeiten zur Aneignung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise des Menschen.

 

Neben meinen persönlichen Erfahrungen und Interessen waren die Begegnungen mit KlientInnen richtungsweisend für meine berufliche Entwicklung. Die Begegnung mit den unterschiedlichsten KlientInnen ließ mich Therapieformen und Methoden finden, die möglichst wenige Aspekte des Mensch-Seins ausschließt und eine ganzheitliche Perspektive einnimmt.



Durch meinen persönlichen Bezug zu Tanz, Bewegung, Atemarbeit und Selbsterfahrung über den Körper lernte ich Tanztherapie als Weg zur ganzheitlichen Entwicklung und Persönlichkeitsentfaltung kennen. Es schloss sich eine 5-jährige berufsbegleitende Fort- und Weiterbildung zur Tanztherapeutin am Frankfurter Institut für Tanztherapie an, das nach den Richtlinien des Bundes deutscher Tanztherapeuten (BDT) ausbildet. Diese beinhaltete auch die Heilungsmöglichkeiten psychischer Störungen durch Tanztherapie.

 

Neben meiner Praxistätigkeit arbeite ich bis heute als Diplom-Sozialpädagogin in einer psychosozialen Beratungsstelle für Opfer und Zeugen von Straftaten. Auch im Psychotraumatologischen Arbeitsfeld zeigt sich für mich immer wieder die Bedeutsamkeit des Einbezugs des Körpers als Wahrnehmungskanal für Gefühle und als Regulationsmöglichkeit bei belastenden Emotionen.

 

Meine Arbeitsweise ist reccourcen- und stärkenorientiert. Es geht aus meiner Sicht darum, Leid und Störungen zu betrachten und anzuerkennen und parallel dazu ausgleichende positive Kräfte zu mobilisieren.

 

Eine Hawaiireise ließ mich Eintauchen in die Lebensphilosophie der Hawaiianer. Fasziniert von der Hawaiianischen Spiritualität und Lebensfreude machte ich in bei Margareta Kappl in München und Uwe Schorb in Hamburg meine Ausbildung in „Kahuna-Bodywork“ nach Kahu Abraham.

 

Meine therapeutische Arbeit ist mit der tiefen Berührung durch die Huna-Philosophie ergänzt worden. Letztendlich fand eine Erweiterung meines Menschenbildes statt, vor dem meine therapeutische Arbeit zu betrachten ist.









KaMa 

 

Katja Maier

-Heilpraktikerin für

 Psychotherapie

-Tanztherapeutin

-Lomi-Practitioner

 

Wilhelm-Leuschner-Straße 9,

63165 Mühlheim
 

Telefon: 

0176/52334718

E-Mail:

kontakt@kama-raumfuerdich.de